Bilddatenbanken mit frei kommerziell nutzbaren Bildern


(warning) Trotzdem immer darauf achten ob kommerziell nutzbar dabei steht!

Weitere freie Bilddatenbanken

Vorgehen und Tipps für die Bildsuche


  1. Auf den Content kommt es an! Macht euch klar worum es inhaltlich geht. In einem Satz aufzuschreiben, was die Hauptaussage des textlichen Inhalts ist, hilft enorm bei der Suche nach einem passenden Bild. 
    Beispiel:
    → Blogartikel mit dem Titel "Wie ein Social Intranet Ihrem Unternehmen mehr Transparenz bringt" (Werbung für Martins Intranet Buch)

    → Hauptaussage: "Transparenz ist der Schlüssel für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit auf Augenhöhe"
  2. Stichworte/Schlagworte notieren
    Beispiel:
    → Transparenz
    → Vertrauen
    → Zusammenarbeit
    → Auf Augenhöhe
    → Balance zwischen Freiheit und Kontrolle
  3. Text-Bild-Übersetzung: Es ist nicht immer ratsam direkt das Offensichtliche zu nehmen. Bei manchen Themen bietet sich das an, bei anderen ist es schwerer. Hier ist dann klassisches Brainstorming gefragt bei dem es ratsam ist auch mal um die Ecke zu denken. Was soll das Bild zusätzlich zum Text transportieren?
    Beispiel:
    → Transparenz = Glasscheibe, offener Arbeitsbereich, Durchsichtig, Einblicke = freier Zugang = Open Access
    → Vertrauen & Zusammenarbeit = Mehrere Menschen die zusammenarbeiten
    → Balance Freiheit/Kontrolle und Augenhöhe = Co-Working im Büro = neue moderne Arbeitsräume = New Work
  4. Schlagwortsuche auf online Bildarchiven: Alle Schlagwörter aus dem Brainstorming eingeben. In die Breite gehen und die besten Bilder zum jeweiligen Suchwort sammeln. Mit etwas Übung und Erfahrung lassen sich einige Wörter und Bildgruppen auch überspringen, da man gelernt hat, dass hier die Suche nichts bringt.
    Beispiel: 
    → Zum Stichwort Teamwork oder Zusammenarbeit: Ich kann keine übereinander liegenden Hände mehr sehen. Ist einfach schon so oft verwendet worden, weil es sehr naheliegend ist, aber hier nicht wirklich passend, weil altbacken.
  5. Favoriten auswählen: Alleine oder im Team
  6. Auf kommerzielle Nutzbarkeit achten und ggf. Quelle angeben

Ihr wollt die Bilder richtig zuschneiden und bearbeiten?


Mit dem Browser-Tool pixlr könnt ihr Bilder, ähnlich wie in Photoshop, Affinity Photo oder Gimp, bearbeiten. Es ist kein Download oder Installation notwendig. Es ist kostenlos und beinhaltet die wichtigsten Basisfunktionen von Photoshop.

Hier gehts zum Tool:
https://pixlr.com/

Es gibt auch ein Tool vom Gleichen Anbieter mit dem ihr Vector Grafiken bearbeiten könnt. Es ist ebenfalls ein kostenfreies Browser-Tool: 
https://vectr.com/


Dieser Inhalt wurde zuletzt am 26.07.2022 aktualisiert.

Der Inhalt auf dieser Seite ist schon seit einer Weile nicht mehr aktualisiert worden. Das muss kein Nachteil sein. Oft überdauern unsere Seiten Jahre, ohne wirklich unnütz zu werden. Einfach auf diesen Link klicken, wenn wir die Seite mal wieder aktualisieren sollten. Alte Inhalte können falsch, irreführend oder überholt sein. Bitte nutzen Sie das Formular oder den Live-Chat auf dieser Seite oder kontaktieren Sie uns via E-Mail unter content@seibert-media.net, wenn Sie Zweifel, Fragen, Anregungen oder Änderungswünsche haben.