Jira Cloud Dokumentation

Verstehe den Bericht zur Durchlaufzeit



Diese Seite ist für Projekte, die vom Team verwaltet werden.

Wenn in der Seitenleiste deines Projekts unten links steht, dass du dich in einem vom Unternehmen verwalteten Projekt befindest, sieh dir stattdessen die Artikel zu den vom Unternehmen verwalteten Projekten an.

Hier erfährst du mehr über den Unterschied zwischen Projekten, die vom Unternehmen verwaltet werden, und Projekten, die vom Team verwaltet werden.

Der Bericht über die Durchlaufzeit hilft den Teams zu verstehen, wie lange es dauert, Vorgänge durch die Deployment-Pipeline zu schicken und wie sie mit Ausreißern umgehen können.

In diesem Artikel erfährst du:


  • Wie du den Bericht über die Durchlaufzeit anzeigen und analysieren kannst
  • Welche Möglichkeiten du hast, deine Durchlaufzeit zu reduzieren
  • Wie du Ausreißer erkennst und untersuchst


Bevor du anfängst

Verbinde deine Quellcodeverwaltung und CI/CD-Tools


Dein Jira-Administrator muss Jira mit deiner CI/CD-Pipeline integrieren. So kannst du die Deployment-Daten von deinen verbundenen Tools wie Bitbucket Pipelines, GitHub, GitLab, Jenkins oder CircleCI empfangen. Hier erfährst du mehr darüber, wie du Jira für CI/CD nutzen kannst. (Englisch)


Vergewissere dich, dass du genügend Daten für das Deployment in der Produktion hast.


Um diesen Bericht anzuzeigen, brauchst du Deployment-Ereignisse von deinem CI/CD-Tool und Commit-Ereignisse von deinem Quellcode-Verwaltungstool. Außerdem musst du Vorgänge in den Namen deiner Branches, Commit-Nachrichten und Pull Requests angeben. Hier erfährst du, wie du bei deiner Entwicklungsarbeit auf Vorgänge verweisen kannst.



Überprüfe deine Berechtigungen auf Projekt- und Vorgangsebene


Du brauchst die Berechtigung Entwicklungstools anzeigen, um den Deployment-Häufigkeitsbericht zu sehen. Hier erfährst du mehr darüber, wie du die Berechtigungen für deine vom Team verwalteten Projekte aktivieren kannst.


Nur der Projektadministrator kann die Funktion Berichte in den Projekteinstellungen aktivieren.


Lesen des Berichts zur Durchlaufzeit

Um den Bericht über die Durchlaufzeit anzuzeigen:


  1. Falls noch nicht vorhanden, navigiere zu deinem Jira Software Projekt.
  2. Wähle in der Seitenleiste deines Projekts Berichte > Überblick > Bericht zur Durchlaufzeit aus. 

Verstehe die wöchentliche Vergleichstabelle


Passe deinen Bericht an, indem du den Vorgangstyp und die Epic-Filter anwendest, um die Durchlaufzeit deines Projekts genau zu bestimmen.

Das wöchentliche Vergleichsdiagramm ist eine größere Version der Einblicke in die Durchlaufzeit in der Ansicht Deployments. Sie zeigt die durchschnittliche Durchlaufzeit von einer Woche im Vergleich zu den 12 Wochen zuvor.

Hier wird die Durchlaufzeit eines Vorgangs vom ersten Commit bis zur Auslieferung des Codes gemessen. Wenn der Vorgang mehr als einmal deployed wurde, erfasst der Bericht zur Durchlaufzeit den letzten Vorgang.

Wähle eine Woche aus, um den Bericht über die Durchlaufzeit der Vorgänge anzuzeigen, die in der Produktion eingesetzt wurden.




Analysiere das wöchentliche Trenddiagramm


Wähle einen Zeitraum aus dem Datumsfilter aus, um die Vorgänge für die Woche deiner Wahl anzuzeigen.

Der Bericht zur Durchlaufzeit stellt alle Vorgänge, die in der ausgewählten Woche versandt wurden, in einem Streudiagramm dar. Er zeigt den Trend der Durchlaufzeit und ob sie unter oder über dem wöchentlichen Median liegt.

Liefere deine Vorgänge


In der Tabelle Ausgelieferte Vorgänge werden Vorgangsdaten angezeigt, die nach der höchsten bis zur niedrigsten Durchlaufzeit oder der Zeit für das Review von Pull Requests (PR) sortiert werden können.


Du kannst die Review-Zeit erst sehen, wenn genügend historische Daten für deine PRs vorliegen. 


Ausreißer erkennen und untersuchen



Ausreißer in deinem wöchentlichen Trenddiagramm


Wenn du einen starken Anstieg der mittleren Durchlaufzeit feststellst, gilt dies als Ausreißer. Auch wenn du in der Lage bist, Vorgänge abzuschließen, darfst du eine Spitze in deiner Durchlaufzeit nicht übersehen.


  • Nutze das wöchentliche Vergleichsdiagramm, um zu reflektieren, was während der Durchlaufzeit und der Vorlaufzeit in deinen Pipelines passiert ist.
  • Gehe deinen Vorgängen auf den Grund und analysiere die Engpässe, um Einblicke in die Deployments zu erhalten.


Verschiedene Möglichkeiten, deine Durchlaufzeit zu verkürzen

  • Klein und schnell anfangen: Du kannst mehr leisten, wenn du mit kleineren Sprints anfängst und schnell Ergebnisse für den Kunden lieferst.
  • Automatisieren, automatisieren, automatisieren: Nutze automatisierte Tools, um Aufwand und Zeit zu sparen. Du kannst kontinuierliche Integration durch automatisierte Releases einführen und die verbleibende Zeit in Coding investieren.
  • Die Riesen-PR in Scheiben schneiden: Wenn du die Arbeit in kleinere Teile zerlegst und häufig iterierst, kann dein Team besser arbeiten. Außerdem verkürzt sich dadurch die Review-Zeit für die Pull Requests erheblich.
  • Beurteile die Auswirkungen: Vergewissere dich, welchen Wert das Produkt für den Kunden hat und ob die Marktanalyse dir hilft, die Auswirkungen weit vor dem Release abzuschätzen.
  • Testgestützte Entwicklung: Sie hilft dabei, die Anwendungsfälle abzudecken, die bei der Erstellung eines hochwertigen Produkts und einer zukunftssicheren Gesamtlösung erforderlich sind.





Zurück zum Hauptmenü   Nächstes Thema  







Confluence

Diese Seite wurde zuletzt am 12.10.2023 geändert.