Confluence Cloud Dokumentation

Von Confluence Cloud zu Server migrieren



Wichtige Änderungen bei unseren Server- und Data Center-Produkten

Atlassian hat den Verkauf neuer Server-Lizenzen eingestellt und wird den Support für Server am 15. Februar 2024 beenden. Atlassian setzt seine Investitionen in Data Center mit mehreren wichtigen Verbesserungen fort. Hier erfährst du, was das für dich bedeutet (Englisch).

Diese Seite richtet sich an Personen, die derzeit Confluence Cloud nutzen und auf Confluence Server (eine selbstverwaltete Confluence Seite) umsteigen möchten.

Willst du nicht von der Cloud zum Server wechseln?


Bevor du beginnst

Es gibt ein paar Dinge, die du wissen solltest, bevor du mit diesem Prozess beginnst. 

Mindestversion von Confluence

Du kannst nur von Confluence Cloud zu Confluence Server / Data Center 6.0 oder einer neueren Version migrieren. Du kannst keine Cloud-Daten (weder die gesamte Seite noch einzelne Bereiche) in frühere Versionen von Confluence importieren.

Wir empfehlen, entweder die neueste Version von Confluence oder das neueste Enterprise Release zu installieren. Die Confluence Upgrade Matrix (Englisch) hilft dir, die richtige Version für dein Unternehmen zu wählen.


Funktionen und Verfügbarkeit der App

Einige Cloud-Funktionen werden in Confluence Server oder Data Center nicht verfügbar sein. Auch die Navigation und das Nutzererlebnis werden an einigen Stellen anders sein. Die Kernfunktionen von Confluence sind jedoch dieselben. 

Marketplace-Apps werden nicht automatisch migriert. Wenn du deine Confluence Server- oder die Data Center Seite einrichtest, musst du alle deine Apps neu installieren. 

Nicht alle Apps sind sowohl für die Cloud als auch für Server/Data Center verfügbar. Wir empfehlen dir, bei der Planung deiner Migration zu prüfen, ob deine wichtigsten Apps im Atlassian Marketplace für Server/Data Center verfügbar sind, und eine Liste der Apps zu erstellen, die du neu installieren musst. 


Vorlagen

Alle Seiten, die mit einer Vorlage erstellt wurden, werden migriert. 

Alle benutzerdefinierten Vorlagen, die du auf deiner Confluence Cloud Seite erstellt hast, werden jedoch nicht migriert. Du musst deine Vorlagen neu erstellen, sobald die Migration abgeschlossen ist. 

Du solltest auch beachten, dass die Auswahl an eingebauten Vorlagen (Blueprints) in Confluence Server und Data Center viel kleiner ist, so dass einige der Standardvorlagen, die du bisher verwendet hast, möglicherweise nicht mehr zur Verfügung stehen. 


Daten von Teamkalendern und Fragen

Die Daten von Confluence-Fragen und Teamkalendern können nicht migriert werden, da es derzeit keine Möglichkeit gibt, diese Daten aus Confluence Cloud zu exportieren. 


Migrationsansatz

Du kannst entweder deine gesamte Instanz in einem Schritt migrieren oder die Inhalte deines Teams für jeden Bereich importieren. 

Bei einer vollständigen Migration wird die gesamte Instanz exportiert (Backup) und diese Datei in Confluence Server oder Data Center importiert. Benutzer und Gruppen sind in diesem Export enthalten. Alle Bereiche werden migriert, auch archivierte Bereiche und persönliche Bereiche. 

Bei der Migration von Bereich zu Bereich wird jeder Bereich einzeln exportiert (Englisch) und die Dateien werden einzeln in Confluence Server oder Data Center importiert. Du kannst also auswählen, welche Bereiche du migrieren möchtest, oder die Migration schrittweise durchführen. Benutzer und Gruppen werden nicht automatisch migriert. Wenn du Confluence Server oder Data Center mit einem externen Benutzerverzeichnis verbunden hast oder deine neue Seite bereits mit Benutzerkonten bestückt hast, versuchen wir, die Inhalte beim Import den richtigen Personen zuzuordnen. 


Auswahl der Infrastruktur und Datenbank

Wo du Confluence Server oder Data Center hosten willst, ist dir überlassen. Unter Unterstützte Plattformen (Englisch) erfährst du, welche Betriebssysteme und Datenbanken unterstützt werden. 

Du kannst jede Datenbank verwenden, die auf der Seite Unterstützte Plattformen (Englisch) aufgeführt ist. Wenn du noch keinen Datenbankserver hast, empfehlen wir PostgreSQL, da Confluence Cloud darauf läuft. 


Lizenzen

Du brauchst eine neue Lizenz, um auf Confluence Server oder Data Center zu migrieren. Deine bestehende Confluence Cloud-Lizenz kann nicht verwendet werden. Du kannst eine neue Lizenz unter https://my.atlassian.com erhalten. Du brauchst auch neue Lizenzen für alle kostenpflichtigen Marketplace-Apps. 


Ansicht des Accounts

In Confluence Cloud können Nutzer*innen wählen, dass ihre Profilinformationen nicht sichtbar sein sollen. Das heißt, wenn eine Cloud-Instanz in den Server importiert wird, werden Informationen zum Benutzerkonto, wie z. B. der vollständige Name, möglicherweise nicht angezeigt.

Solange du als Instanz-Administrator angemeldet bist, wenn du den System-Export abschließt, sind E-Mail-Adressen immer enthalten und werden als Benutzername verwendet, wenn die Benutzerkonten erstellt werden. Die Nutzer*innen können sich dann einloggen und ihr Profil aktualisieren, um die fehlenden Informationen zu ergänzen. 


Schritte zur Migration

Diese Seite leitet dich durch eine vollständige Instanz-Migration


Schaue unter Einen Bereich aus Confluence Cloud importieren (Englisch) nach, wenn du vorhast, deine Bereiche einzeln zu migrieren. 

Schritt 1: Überprüfe deine Apps

So überprüfst du, ob deine Apps kompatibel sind:

  1. Gehe in Confluence Cloud zu Einstellungen > Add-Ons verwalten
  2. Notiere dir alle vom Benutzer installierten Apps. 
  3. Unter https://marketplace.atlassian.com kannst du für jede App nachsehen, ob eine Server- oder Data Center-Version verfügbar ist. 


Schritt 2: Confluence Server oder Data Center installieren

Wie du das machst, hängt davon ab, ob du auf Server oder Data Center migrierst und wie du die Anwendung hosten willst. 

Im Confluence Installationshandbuch (Englisch) findest du Links zu allen Installationsoptionen.  


Schritt 3: Exportiere deine Confluence Seite in die Cloud

So exportierst du deine Confluence Cloud Seite:

  1. Melde dich bei Confluence Cloud als Administrator an.
  2. Gehe auf der Confluence Cloud zu Einstellungen > Backup Manager.
  3. Befolge die Anweisungen zum Sichern der Website und lade die XML-Datei herunter. 


Die Datei enthält alle Bereiche und Seiten (einschließlich Anhänge) sowie alle deine Benutzer und Gruppen. 


Schritt 4: Importiere deine Confluence Cloud Instanz als Exportdatei

Wenn deine Exportdatei nicht sehr klein ist (weniger als 25 MB), empfehlen wir, den Import über das Home-Verzeichnis vorzunehmen.


Durch den Import werden alle Bereiche, Seiten und Benutzerkonten auf deiner Instanz überschrieben - auch dein Administratorkonto. Du wirst dieses Konto im nächsten Schritt wiederherstellen.

Bevor du beginnst, solltest du eine Sicherungskopie deiner Datenbank, deines Home-Verzeichnisses und deines Installationsverzeichnisses anlegen, falls du den Import rückgängig machen musst.

So importierst du eine Site aus dem Home-Verzeichnis: 

  1. Kopiere deine Exportdatei nach <confluence-home>/restore. (Wenn du dir nicht sicher bist, wo sich dieses Verzeichnis befindet, findest du den Pfad in dem Fenster Sichern und Wiederherstellen)
  2. Gehe zu > Allgemeine Konfiguration > Sichern und Wiederherstellen
  3. Wähle deine Site-Exportdatei unter Imports aus dem Home-Verzeichnis aus.
  4. Vergewissere dich, dass Index erstellen aktiviert ist, damit dein Index automatisch erstellt wird.
  5. Klicke auf Importieren.


Weitere Informationen über den Importvorgang findest du unter Wiederherstellen einer Site (Englisch)


Schritt 5: Systemadministratorrechte wiederherstellen

Wenn du eine Site-Exportdatei importierst, werden alle Benutzerkonten überschrieben, auch das Systemadministratorkonto, das du bei der Installation von Confluence erstellt hast. Dein bestehendes Cloud Site Admin-Konto hat nicht automatisch Systemadministratorrechte für Confluence Server oder Data Center. 

Um die Systemadministratorrechte wiederherzustellen:

  1. Beende Confluence.
  2. Bearbeite <Installationsverzeichnis>/bin/setenv.sh oder setenv.bat und füge die folgende Systemeigenschaft hinzu, indem du <your-password> durch ein einmaliges, temporäres Kennwort ersetzt. 

    -Datlassian.recovery.password=<your-password>

    Weitere Informationen zur Verwendung der Systemeigenschaften findest du unter Konfigurieren der Systemeigenschaften (Englisch).

  3. Starte Confluence manuell (starte Confluence nicht als Dienst).

  4. Melde dich bei Confluence mit dem Benutzernamen recovery_admin und dem temporären Passwort an, das du in der Systemeigenschaft angegeben hast.

  5. Gehe zu > Benutzerverwaltung > Benutzer hinzufügen.

  6. Gib die Daten für dein neues Systemadministratorkonto ein und klicke auf Speichern. Achte darauf, dass du ein sicheres Passwort verwendest.

  7. Wähle Gruppen bearbeiten aus und wähle die Gruppe confluence-administrators aus. Dies ist eine übergeordnete Gruppe, die über Systemadministratorrechte verfügt.

  8. Melde dich ab und bestätige, dass du dich mit deinem neuen Konto erfolgreich anmelden kannst.

  9. Beende Confluence.

  10. Bearbeite <Installationsverzeichnis>/bin/setenv.sh oder setenv.bat und entferne die Systemeigenschaft.

  11. Starte Confluence mit deiner üblichen Methode neu (manuell oder durch Starten des Dienstes). 


Weitere Informationen zu diesem Vorgang findest du unter Passwörter wiederherstellen, um Admin-Benutzerrechte wiederherzustellen (Englisch)


Schritt 6: Installiere alle Apps

So installierst du deine Apps neu:

  1. Melde dich bei Confluence Server oder Data Center als Administrator an.
  2. Gehe auf > Apps verwalten.
  3. Folge den Aufforderungen, um nach den Apps zu suchen, die du in Schritt 1 identifiziert hast, oder sie hochzuladen. Du musst neue Lizenzen für diese Apps erwerben. 


Denke daran, dass die Daten von Teamkalendern und Fragen nicht in deinem Export enthalten sind und zu diesem Zeitpunkt nicht aus der Cloud migriert werden können. 


Schritt 7: Überprüfe deine Anmeldungsverknüpfungen

Wenn du mehrere Cloud-Produkte hattest, wie z. B. JIRA Software, musst du möglicherweise einige Änderungen an den Anwendungsverknüpfungen vornehmen. 

So entfernst oder aktualisierst du Anwendungsverknüpfungen:

  1. Gehe zu > Allgemeine Konfiguration > Anwendungsverknüpfungen.
  2. Befolge die Anweisungen, um alle Anwendungsverknüpfungen zu überprüfen und zu aktualisieren, die jetzt auf die falsche Stelle verweisen. 


Wenn du die Jira Cloud-Anwendungsverknüpfung nach dem Import nicht aus deinem Confluence entfernen kannst, musst du diese Verweise direkt aus der Confluence-Datenbank löschen. Weitere Informationen findest du unter Alternative Methoden zum Löschen von Anwendungsverknüpfungen in Confluence (Englisch).


Problemlösung

Es gibt einige bekannte Probleme, die beim Importieren deiner Cloud-Site auftreten können. 

  • Die Seiten deiner neuen Site können nicht geladen werden.

Wenn du nach dem Import Probleme beim Laden der Seiten hast, überprüfe unter > Allgemeine Konfiguration deine Basis-URL, da sich der Port geändert haben könnte. 


  • Die Fenster der Benutzerverwaltung fehlen.

Dies ist ein eher seltenes Problem, das durch ein Dark-Feature-Flag verursacht wird, das in deiner Cloud-Site-Exportdatei enthalten ist. Eine Lösung findest du unter CONFSERVER-35177 (Englisch).


  • Jira Issues-Makros sind defekt.

Wenn deine Confluence Cloud Site Makros hat, die von Anwendungslinks zu einer Jira Cloud Instanz abhängen, und du auch Jira migrierst, müssen diese Referenzen aktualisiert werden, damit sie richtig funktionieren. Eine Lösung findest du in APL-1144 (Englisch)

Du kannst die XML-Datei auch bearbeiten, bevor du sie in den Confluence Server oder das Data Center importierst, oder du bearbeitest die Referenzen in der Confluence-Datenbank. Weitere Informationen findest du unter Massenaktualisierung von JIRA Issue Macro, um auf eine andere JIRA-Instanz zu verweisen (Englisch).


  • Benutzerfavoriten (markierte Seiten oder für später gespeicherte Seiten) fehlen.

Wenn du feststellst, dass einige deiner Favoriten (für später gespeicherte Seiten) aufgrund von CONF-36348 fehlen (Englisch), kannst du unter Wiederherstellung fehlender Favoriten nach dem XML-Import (Englisch) mehr darüber erfahren.


  • Einige Benutzerkonten fehlen oder wurden ohne Benutzerdetails erstellt.

Benutzer in Confluence Cloud können die Einstellungen für ihre Ansicht im Profil ändern. Um sicherzustellen, dass alle Benutzerdaten im Export enthalten sind, bitte einen Site-Admin, den Export durchzuführen.





Zurück zum Hauptmenü   Nächstes Thema  







Confluence

Diese Seite wurde zuletzt am 06.03.2023 geändert.